Pylonen im pferdegestützten Einzelcoaching

Studie zum Power Posing im pferdegestützten Coaching

Unsere Übungen, die wir im pferdegestützten Coaching einsetzen, werden regelmäßig wissenschaftlich überprüft, wie auch die Power Posing Übungen. Pferde reagieren unmittelbar auf unsere inneren Bilder und unsere Körperhaltung. In unserer Studie konnten wir zeigen, dass Menschen mit negativen Gedanken und einer schwachen Körperhaltung (Low Power Pose) mehr Zeit benötigen, um mit einem Pferd durch einen Testparcours zu gehen als mit positiven Gedanken und einer starken Körperhaltung (High Power Pose) oder in einer neutralen Runde ohne Vorgabe. In der Low Pose Pose rempelten Pferd und Mensch häufig eine Pylone im Parcours an oder bekamen die Kurve nicht – es war aus Sicht der Teilnehmenden auch kein Teamgefühl mehr da. In der positiven Runde lief es bei allen wesentlich besser – hier bekamen alle die Kurve und die Pferd-Mensch-Interaktion war harmonischer, was sich auch im Lächeln und in den Aussagen der Testpersonen zeigte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.